Zahlungsmethoden in Online Casinos

Vor allem Spieler aus Deutschland freuen sich sehr über die Entwicklungen der letzten Jahre, denn endlich sind nicht nur Kreditkarten nötig, um Zahlungen in einem Online Casino zu machen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Alternativen und am Stärksten sind die so genannten eWallets vertreten. Namen wie Skrill, Neteller und PayPal sind inzwischen fest mit den Online Casinos verbunden und jeden Tag nutzen tausende von Spielern diese Möglichkeiten. Wir wollten wissen, was jedoch dran ist an diesem Hype und ob es noch andere Alternativen für Spieler gibt.

Neteller

Diese Zahlungsmethode gibt es bereits seit 1999 und in mehr als 200 Ländern nutzen Menschen täglich diese Möglichkeit. Dabei braucht man als Kunde zunächst nur eine gültige Mail Adresse und schon kann man sich einfach einen Account erstellen. Wie andere eWallets gibt auch Neteller niemals direkte Kontoinformationen weiter, sondern dient vielmehr als Bindeglied zwischen Deinem Konto und Deinem Online Casino. So kannst Du mit Hilfe von vielen Methoden wie Bankkonto oder Kreditkarte Gelder auf Dein Neteller Account überweisen und diese Beträge dann weiter nutzen. Dabei funktioniert Neteller jedoch nicht nur für Einzahlungen sehr gut, sondern Auszahlungen von Gewinnen gehen auch recht schnell. Der wirklich gute Aspekt von Neteller ist jedoch, dass die Gebühren alle klar und deutlich auf der Webseite von Neteller zu finden sind. So kostet es Dich überhaupt keinen Cent Gelder zu empfangen. Diese Methode hat sich sogar so bewährt, dass inzwischen eine ganze Reihe von Online Casinos Neteller direkt bewerben und sogar in einigen Fällen bestimmte Boni an die Spieler vergeben, wenn diese Neteller für Einzahlungen nutzen. Den Anbietern ist sehr daran gelegen, dass Spieler auch immer eine Zahlungsmethode haben, welche sowohl bei Ein- und Auszahlungen gut funktioniert.

Kreditkarten

Zwar sind VISA und Mastercard zusammen mit Prepaid Kreditkarten oft genutzt, aber vor allem in Deutschland sind diese bei weitem nicht so verbreitet. Der offensichtliche Vorteil dieser Methode ist, dass man sehr schnell Zahlungen machen kann. Dafür braucht man dann nur die Kartenummer, den Namen des Inhabers, das Ablaufdatum und die Geheimnummer. Doch genau an dieser Stelle fangen die Probleme an und viele Spieler haben immerzu Bedenken in Bezug auf die Sicherheit. Dazu kommt der Faktor, dass nicht alle Online Casinos Kreditkarten für Ein- und Auszahlungen akzeptieren. Selbst wenn es dann der Fall ist, so gibt es sehr oft Grenzen in Bezug auf die Höhe der Gewinnauszahlung.

PayPal

Ganz ähnlich wie Neteller und Skrill ist dieser Service den eWallets zugeordnet. Da die Firma PayPal in Europa jedoch eine Banklizenz innehat können nicht sehr viele Online Casinos PayPal als Zahlungsmethode anbieten. Weltweit nutzten Millionen vom Menschen täglich diesen Dienst um Transaktionen zu machen oder Gelder zu empfangen. Die Zahl der PayPal Online Casinos ist jedoch noch dünn gesät und Du kannst Dir als Spieler sicher sein, dass ein Anbieter welcher PayPal im Sortiment hat sehr viel Wert auf Sicherheit und Transparenz gibt.

Überweisung

Auch wenn diese Methode inzwischen stark veraltet wird, so nutzen vor allem in Deutschland noch mehr als genug Spieler diese Möglichkeit Gelder zu überweisen. Seit der Einführung von SEPA ist dieses Verfahren auch noch sehr viel schneller geworden. Alles was man braucht sind die genauen Kontodaten und schon kann man Gelder überweisen, wenn das jeweilige Casino Online diese Möglichkeit im Sortiment hat. Wenn man also im Gegensatz zu den anderen Methoden die Bearbeitungszeit verkraften kann, so ist die Überweisung noch immer ein gutes Mittel für Transaktionen.